Godetiet - Die Klinik für Mutter und Kind

 

Pressemitteilung


Schirmherrin Daniela Schadt besucht Gründungsort des Müttergenesungswerks in Stein


Berlin, 21.11. 2015. Daniela Schadt, Schirmherrin der Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk (MGW) besucht anlässlich des 65-jährigen Jubiläums den Gründungsort in Stein. Bis 2003 befand sich die Geschäftsstelle der gemeinnützigen und spendenfinanzierten Stiftung auf dem Gelände des FrauenWerks Stein e.V., Träger von zwei vom Müttergenesungswerk anerkannten Kliniken. Heute informiert sich Daniela Schadt im Gespräch mit Expertinnen aus Mütter- sowie Mutter-Kind-Kurkliniken über aktuelle gesundheitliche Herausforderungen für Mütter, therapeutische Konzepte und Hilfen des MGW.

 

 

Pressemitteilung


Kranke Mütter – kranke Kinder?

Müttergenesungswerk: Zwei Drittel aller Kinder in Mutter-Kind-Kuren sind behandlungsbedürftig


Berlin, 23. Juni 2015. Von rund 50.000 Müttern, die 2014 an einer Mutter-Kind-Kurmaßnahme im Müttergenesungswerk teilgenommen haben, leiden über 80 Prozent unter Erschöpfungszu-ständen bis hin zum Burn-out. Von ihren rund 72.000 mitreisenden Kindern sind zwei Drittel ebenfalls behandlungsbedürftig. Dies zeigt der aktuelle Datenreport des Müttergenesungswer-kes (MGW) bei der heutigen Jahrespressekonferenz. ExpertInnen im MGW sind sich einig: Viele Mütter stehen nach wie vor als Hauptverantwortliche für Familienarbeit in einer permanen-ten Überlastungssituation mit Zeitstress und hohem Erwartungsdruck. Die Krankheiten von Kindern stehen oft in Verbindung mit belastenden Familiensituationen.

 

 

Pressemitteilung


Verbessertes Wahlrecht für Mütter: Mehr Mitsprache bei der Auswahl der richtigen Kurklinik

Müttergenesungswerk: Wunschklinik bei Kurmaßnahmen gleich mit Antrag einreichen


Berlin, 31. Juli 2015. Das Müttergenesungswerk (MGW) begrüßt die Stärkung des Wunsch- und Wahlrechts der Versicherten bei Vorsorge- und Rehabilitationsmaß-nahmen, das mit dem „Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG)“ am 24. Juli in Kraft getreten ist. Krankenkassen sind nun ausdrücklich verpflichtet, das Wunsch- und Wahlrecht bei Mütter- und Mut-ter-Kind-Kurmaßnahmen sowie bei Vater-Kind-Maßnahmen zu beachten. Zu den sogenannten „berechtigten Wünschen“ von Müttern und Vätern bei der Wahl einer geeigneten Kurklinik gehören unter anderem die Berücksichtigung von Schwer-punktmaßnahmen zum Beispiel bei einer Krebserkrankung oder bei Trauer, der Wunsch nach einer konfessionellen Klinik, spezifische Therapieangebote oder auch besondere Angebote der Kinderbetreuung.

 

 

Pressemitteilung


Seit 65 Jahren: Spenden sammeln für Mütter

„Damit Mama wieder lacht“ - Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks beginnt


Berlin, 30. April 2015. Seit 65 Jahren sammeln Ehrenamtliche für das Müttergene-sungswerk (MGW) Spenden zugunsten erschöpfter, ausgelaugter und kranker Müt-ter. Schirmherrin Daniela Schadt eröffnete die Sammlung rund um den Muttertag mit einem Spendenaufruf. Unter dem Motto „Damit Mama wieder lacht“ klappern ab 2. Mai in vielen Kommunen und Gemeinden wieder die Spendendosen in Fußgän-gerzonen, Einkaufspassagen und an Wohnungstüren – zahlreiche Freiwillige sind dann wieder unterwegs, um die Arbeit des Müttergenesungswerks zu unterstützen.

 

 

Pressemitteilung


Auszeichnung des Müttergenesungswerkes:
Schulsieger kommen erneut aus Wuppertal

Schülerinnen und Schüler des St. Anna Gymnasiums erzielen bei der Haus- und Straßensammlung bestes Ergebnis


Berlin, 29. April 2015. Schülerinnen und Schüler des St. Anna Gymnasiums in Wuppertal haben erneut den großen Schulwettbewerb im Spendensammeln zu-gunsten der Arbeit des Müttergenesungswerks im vergangenen Jahr gewonnen. Damit können sich die Schülerinnen und Schüler bereits zum sechsten Mal über den ersten Platz in Folge freuen. Insgesamt konnten im vergangenen Jahr dank ihres Engagements 8.872,74 Euro an Spenden gesammelt werden. Die Siegereh-rung in Wuppertal übernahm heute Helga Kühn-Mengel, MdB, und Kuratorin des Müttergenesungswerkes. Die Preise stiftete das Unternehmen myToys.

 



Mutter Kind Klinik Godetiet, Kühlungsborn

Im Augenblick leben
Mich aus vollem Herzen freuen.
Von Herzen lachen, von Herzen lieben, von Herzen traurig sein.
Aus vollem Herzen da-sein.
Wie ein Kind, das im Augenblick lebt.